Aufgrund der aktuellen Entwicklung
finden ab Sonntag, den 15.3.2020 bis auf Weiteres keine Gottesdienste
im Gebäude in der Rungiusstraße statt.

Es gibt die dringende Bitte der Gesundheitsminister, die Verlangsamung der Ausbreitung des Viruses zu unterstützen. Ziel der Verlangsamung ist es, das Gesundheitssystem zu entlasten, mehr Zeit für die Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten zu gewinnen und vor allem ältere Mitbürger und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen.

Da größere Veranstaltungen wie unsere Gottesdienste und Andachten mehr Möglichkeiten für die Übertragung des Virus bieten, haben wir uns entschieden vorerst auf Weiteres keine Veranstaltungen als ganze Gemeinde zu feiern.

 

Der Gottesdienst am 2.8.2020 findet als online Übertragung statt. Den Stream dazu findet Ihr hier:

Link zu Youtube

 

SPENDENAUFRUF

Die weltweite COVID-19-Pandemie bedroht die Gesundheit und wirtschaftliche Stabilität von Millionen von Menschen dramatisch. Diese Krise beeinträchtigt auch das geistliche und emotionale Wohlergehen unserer weltweiten Familie von Gemeinden, insbesondere in den ärmsten Regionen der Welt. In diesen schwierigen Zeiten mögen wir in vielerlei Hinsicht eingeschränkt sein, aber wir sind nicht machtlos. Gebete und gelebte Nächstenliebe sind wichtiger denn je. Wir haben eine beispiellose Gelegenheit, die physischen und psychischen Bedürfnisse der Bedürftigen in aller Welt zu lindern. Unsere großzügigen Spenden können wie Brote und Fische sein, die vermehrt werden, um die Hungrigen zu ernähren. Nähere Informationen unter hopeww.de. Wenn Sie HOPE worldwide Deutschland unterstützen möchten, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Berliner Volksbank
IBAN: DE87100900005391479048 
BIC: BEVODEBB
Verwendung: HOPEww-COVID-19
Empfänger: HOPE Deutschland e.V.